Unsere Vergütung – zwei Alternativen zur Auswahl

Courtagemodell

Ihre Zusammenarbeit kann auf Courtage-Basis erfolgen. Dies ist nach wie vor bei den meisten (vor allem kleineren) Unternehmen die Regel.
Dies bedeutet, dass der Versicherer einen bestimmten Anteil der Versicherungsbeiträge, die Sie an den Versicherer leisten, uns für die laufende Betreuung als Vergütung bezahlt.

 

Für Sie ist unsere Leistung kostenlos. Mit unserer Beauftragung ist auch keine Erhöhung Ihrer Versicherungsbeiträge verbunden.

 

Wenn Ihnen zuvor von anderer Seite als von einem Versicherungsmakler (z. B. Versicherungsagentur oder Bank) Versicherungen vermittelt wurden, dann waren in den von Ihnen bezahlten Versicherungsbeiträgen bereits Provisionen des bisherigen Versicherungsvermittlers enthalten (neben Bestandsprovisionen für die laufende Betreuung meist erhebliche Abschlussprovisionen bei jedem neuen Vertrag und jeder Vertragsverlängerung).

 

Honorarmodell

Bei dieser Art der Vergütung werden die Versicherungsprämien nettoisiert, das heißt die bis dahin enthaltene Courtage oder Provision wird herausgerechnet. Im Gegenzug vereinbaren Sie mit uns ein separates Honorar (Pauschale oder Stundensatz).

 

Dieses Modell ist momentan noch nicht bei jedem Versicherer und Prämienumfang möglich, da in den kommenden Jahren eine politische Entscheidung hierzu erwartet wird. Bisher fällt auf unser Honorar keine Versicherungssteuer an, dass bedeutet für Sie eine Steuerersparnis auf die bisher bezahlte Courtage bzw. Provision.